Mein Lachen, das ist nicht echt

Sonntag, 8. November 2015

Tausende Fotos von einem lachenden Mädchen findet man in meinem Instagramfeed, betitelt mit lauter positiven Zitaten wie 'always be happy and smile'. Dieses Mädchen, das bin ich. Mit einem Lachen, dass ich der Welt vorspiele. Denn wer will schon einem User folgen, der nur erzählt, wie schlecht es ihm geht? Niemand. Also spielt man der Welt vor, man wäre der optimistischste Mensch auf Erden, denn man will ja eine Vorbildfunktion haben und wünscht sich positiven Zuspruch in Form von Kommentaren, dass es ja so toll wäre, dass man so positiv ist.
Das bin nicht ich. Ich bin Jenna, die die jedem Menschen mit einem Lachen begegnet und immer gesagt bekommt, dass ich trotz allem, was ich durchlebt habe, mein Lachen behalten habe, was doch so schön wäre und so bleiben sollte. Was sehen die Leute da, was ich nicht sehe? Ich sehe in mir nur ein zerstörtes ICH, mit keinerlei Liebe mehr zu mir selbst. Ich fühle in mir nur eine tote Seele, die niemand zu heilen versucht. 

Niemals werde ich ein Foto posten, auf dem ich verheult in die Kamera blicke. Schließlich stimmt es, dass man weinend einfach hässlich aussieht und das passt ja absolut nicht in die heile 'Alles ist toll' - Instagramwelt. Wenn ich Fotos meiner Timeline ansehe und mich lauter lachende Gesichter anblicken, hoffe ich einfach nur, dass es ihnen wirklich gut geht und wenn nicht, dann denke ich ganz fest an sie, denn euch geht es wie mir, mein Lachen, das ist nicht echt.

Kommentare

  1. Ich kenne dieses falsche Lächeln, das man tagein taugaus aufsetzt, nur damit jeder glaubt, man wäre glücklick. Um keine weiteren Fragen gestellt zu bekommen. Ich habe dich schon das ein oder andere Mal Lachen hören und klar falle ich in die Mehrheit, wenn ich sagen würde, das sich auch stolz auf dich bin, nachdem was du schon alles erlebt hast. Aber muss man immer das sagen, was andere sagen und das, was wohl am besten klingt? Du weißt, dass du immer mit mir reden kannst und ich dir gerne mal meine Meinung sage, auch wenn die nicht gerade positiv wäre. Ich hoffe sehr für dich, dass es mal wieder bergauf in deinem Leben geht und du dann auch wirklich lachst :*

    AntwortenLöschen
  2. Schön geschrieben (:
    Ich bin mir sehr sicher, dass es fast jedem so geht, wie du es hier beschreibst. Vielleicht sollte man deshalb einfach auch mal anfangen das echte Leben zu zeigen. Natürlich will niemand - vor allem nicht im Internet - Angriffsfläche bieten, indem er Fotos von sich veröffentlicht, auf denen er weint - aber es reicht ja auch schon ein Foto, auf dem man man selbst ist und nicht unbedingt in die Kamera lächelt! Außerdem denke ich, dass deine Zeilen bei den Lesern ebenfalls bewirken können, dass sie aus dieser perfekten Schein-Welt aufwachen (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für diese lieben, netten Worte Elena! :)

      Löschen
  3. Ich verstehe sehr gut was du meinst , doch ich würde an deiner Stelle dann einfach kein Foto von mir und einem "Lächeln" reinstellen , wenn ich es nicht wirklich so fühle. In solchen Momenten Poste ich dann einfach andere Dinge. Das Instagram nur ein Ausschnitt des Lebens ist und meist auch noch inszeniert oder bearbeitet worden ist um perfekt und schön zu sein, das Wissen zum Glück die meisten.Jedoch stört es keinen ,diese Fake Welt. Aber bleib dir definitiv selbst treu , denn auch wenns dir mal nicht gut geht stehen die wahren Freunde immer hinter einem! Schöner Post und trotz allem schönes Lächeln ❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch eine sehr gute Idee, danke, dass du dich mit dem Thema auseinandergesetzt hast. :) <3

      Löschen
  4. Ich kann nur immer wieder eines sagen: wenn wir Veränderungen wollen, müssen wir sie formen.
    Eine falsche Welt sehe ich mir nicht gern an. Ich möchte Realität, weil ich mich zwischen den vielen lächelnden, glücklichen Gesichtern nur schlechter fühle, wenn es mir schlecht geht. Dann habe ich das Gefühl, allein zu sein. Würden sich alle mal zeigen wie sie sind, wären wir überrascht.
    Liebst
    Kali von Miss Bellis Perennis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Worte gingen mir sehr ans Herz, vielen vielen Dank! <3

      Löschen
  5. Ich schaue mir die Fotos auf Instagram immer sehr genau an. Es fällt mir inzwischen auf wenn jemand nur so tut als ob er lacht und ehrlich: mir ist ein echtes Lachen lieber als ein gefaktes. Die Augen verraten es und auch im direkten Kontakt spürt man das schon wenn man sich Mühe macht.

    Ich finde man sollte nicht lachen wenn einem nicht danach ist. Es kann nicht immer alles nur rosig sein. Da bleibt doch das Ich auf der Strecke. UNd ausserdem gibt es da dieses Weise Zitat: "Du wirst all diejenigen vergessen mit denen Du gelacht hast, aber niemals denjenigen, mit denen du in Deinem Leben wahrhaft geweint hast.!" Wie wahr!!!

    PS; Ich bin voll für: #mehrrealitätaufinstagram

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass du deine Meinung gesagt hast, wir sollten diesen Hashtag wirklich mal in Angriff nehmen!

      Löschen